top of page

Philosophie - Mehr als die Summe meiner Teile

Aktualisiert: 20. Aug. 2023


Wer bin ICH wirklich? Jeder Mensch scheint mir viele Gesichter zu haben. Eines fürs Privatleben, eines für den Job, eines für die Freundesgruppe und eines für die Familie. Auch in der Familie gibt es eines für die Eltern, eines für die Geschwister und eines für meine Frau. Sie kennt wohl die meisten meiner Gesichter. Manche Gesichter sind sich sicherlich sehr ähnlich und unterschieden sich nur in Details, doch welches Verhalten spiegelt nun mein Wahres ICH wieder. Gibt es das eine wahre ICH oder bin ICH all diese Persönlichkeiten zur selben Zeit – also die Summe meiner Teile?


Vielleicht ist das Gesicht, welches ICH am häufigsten trage, dass welches meinem wahren ICH am nächsten kommt. Was aber, wenn ICH mich mein Leben lang in einem Umfeld befeinde, dass von mir eines der anderen Gesichter verlangt und dieses dann das am häufigsten getragen wird? Verdrängt dieses erzwungene Verhalten mein wahres ICH oder wird es mein wahres ICH, nur dadurch, dass ich gezwungen werde, diese Maske am häufigsten zu tragen?



Summe meiner Teile


Es wird gerne gesagt „Du kannst sein, wer immer du willst“. Auch das könnte eine Antwort sein. Bestimmen wir etwa selbst, wer wir sind und sein wollen? Warum fällt es uns dann aber so schwer, gewisse Verhaltensweisen und damit sein SELBST zu ändern. Ich denke, es ist nicht so einfach jemand zu sein, der man sein „will“. Ab der Geburt wird man geprägt. Von anderen Menschen, seinem Umfeld und vorgelebten Verhalten. Anfangs noch unbewusst, erst mit der Zeit wird man sich seiner Selbst bewusst, – dann ist es für große Veränderungen aber oftmals schon zu spät scheint mir. Natürlich können sich Einstellungen oder die Ideologie ändern. Grundsätzliches Verhalten ändert sich jedoch nur noch sehr selten, auch wenn es schwer ist, das zu akzeptieren.


Ist es möglicherweise so, das rudimentäre und wertbefreite Eigenschaften eine Art „Grundpersönlichkeit“ bestimmen und aus diesen Eigenschaften dann je nach Umfeld und Situation das passende ICH gebildet wird? Dadurch wäre ich nicht mehr als eine Ansammlung von Eigenschaften und Verhaltensweisen, die ich mir über die Jahre angeeignet habe und aus denen in ständigem Wandel ein bewusstes ICH gebildet wird.


Dieser Frage beschäftigt mich schon mein ganzes Leben, eine befriedigende Antwort konnte mir aber auch das Schreiben dieses Textes nicht geben. So werde ich die Suche nach meinem wahren ICH wohl noch weiter fortsetzen müssen und dabei viel über mich und mein Umfeld lernen können. Ich denke hinter seine eigenen Masken zu blicken, um das zu sehen, was man vor sich selbst verbirgt ist der erste Schritt, sein wahres ICH zu erkennen, sofern es existiert. ICH hoffe auf jeden Fall mehr als die Summe meiner Teile zu sein.


Summe meiner Teile




49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page